Headfoto Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

24 Stunden von Rheinland-Pfalz

 Externer Link: Logo mit Zusatz 2016

 

 

Klicken Sie auf das Logo und Sie werden direkt auf die Internetseite weitergeleitet!

 

 

 

 

 

Die nächsten "24 Stunden von Rheinland-Pfalz" - Benefizwandern
rund um die Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße
findet vom 17. - 18. Juni 2017 statt!.

 

Externer Link: Logo Wandersommer

 

Pressemitteilungen

 

- 26.02.16 - 24 Stunden von Rheinland Pfalz - Ausgebucht!

444 Teilnehmer wandern 72 km ohne Schlaf durch das Gebiet der Verbandsgemeinden Rhaunen, Kirn-Land und Kirchberg und der Stadt Kirn

Am 18. Juni 2016 geht die vierte Auflage des Wanderevents „24-Stunden von Rheinland-Pfalz“ an den Start. Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht und Interessenten können nur noch auf eine Nachrückerliste gesetzt werden.

Es war zu erwarten, dass auch bei der vierten Auflage der Benefizwanderung die Teilnehmerzahl von 444 Personen schnell erreicht wird. Im letzten Jahr waren im März alle Plätze belegt, nun müssen wir schon im Februar die Anmeldeseite für dieses Jahr schließen.

Die Teilnehmerzahl hat sich jährlich gesteigert. Beginnend im ersten Jahr mit 280, im zweiten Jahr mit 370 Teilnehmern, haben wir schon im letzten Jahr die logistische Höchstgrenze der damals angepeilten Teilnehmerzahl von 444 Wanderern erreicht. Darunter sind viele Wanderer, die sich zum wiederholten Male auf die Herausforderung einlassen und mit ihrer Teilnahme und einer Spende von mindestens 1 € je Kilometer den Benefizgedanken unterstützen. Die Spendeneinnahmen kommen Kindern in großer Not zu Gute.

Start- und Zielort ist am 18. Juni, wie jedes Jahr, in Hennweiler auf dem Wandermarktplatz an der Lützelsoonhalle. Von dort geht es los, mit dem Ziel insgesamt 72 km in 24 Stunden zu wandern.
Unterwegs gibt es jede Menge Überraschungen. Viele Vereine und freiwillige Helfer aus der Region unterstützen bei der Verpflegung auf der Strecke und am Wandermarktplatz in Hennweiler.

Wir hoffen, dass die Wanderer - auch nach der diesjährigen Auflage - der Region die Rückmeldung geben, dass die Veranstaltung gelungen, die Landschaft und die Menschen an den Stationen an der Strecke und am Wandermarktplatz begeisterten und sich quasi bereits am Tag danach, die Meldeliste für 2017 schon füllt.

Wer mehr wissen will: - www.24stunden-rlp.de

Wer mitwandern will:     - Vielleicht im nächsten Jahr?!

Wer mithelfen will:         - Spenden an die Kinderhilfsorganisationen sind herzlich
                                        willkommen und genauso die Unterstützung vor Ort.

 

 

Ausschnitt aus dem Öffentlichen Anzeiger vom 03. Februar 2016

Presse ÖA 03.02.16

 

Ausschnitt aus dem Öffentlichen Anzeiger vom 07. November 2015

24 Stunden - Kirner Zeitung

 

Ausschnitt aus der Allgemeinen Zeitung vom 07. November 2015

24 Stunden - Allgemeine Zeitung

 

 

Veröffentlichung im Jahresheft des Hunsrückvereins 2016

HSB Presse

 

Hier erhalten Sie einen wunderschönen Überblick über die "24 Stunden von Rheinland Pfalz 2015" ein Beitrag von Herrn Martin Prasch auf "powerwalker's blog":

http://powerwalkers.de/24-stunden-von-rheinland-pfalz-2015/

 

 

Öffentlicher Anzeiger, 16.06.2015:

ÖAZ - 16.06.2015

 

Öffentlicher Anzeiger, 20.05.2015:

PR Öffentlicher Anzeiger 20.05.2015

 

 

444 Teilnehmer wandern durch das Gebiet der Verbandsgemeinden Rhaunen, Herrstein, der Stadt Kirn, der Verbandsgemeinden Kirn-Land und Kirchberg
(HSB 18.05.2015)

Am 13. Juni geht die dritte Auflage des Wanderevents „24-Stunden von Rheinland-Pfalz“ an den Start.

Die Veranstaltung ist seit Wochen ausgebucht und die 444 Teilnehmer/-innen starten am 13. Juni um 08:30 Uhr am Gemeindehaus Horbruch und gehen von dort los mit dem Ziel insgesamt 72 km in 24 Stunden zu wandern.

Die Tagesetappe führt hinauf zum Idarkopf-Aussichtsturm, weiter hinab zur evangelischen Kirche in Stipshausen, über das Freizeitgelände Heuchelheim/Sulzbach zur Mittagsverpflegung im Gemeinschaftshaus Sulzbach und von dort weiter über die alte Römerstraße in Richtung Bergen und hinab ins Trübenbachtal zur Kyrburg. Nach der Kuchenverpflegung im Gesellschaftshaus Kirn geht es durch die Stadt hinauf zum Nahe-Skywalk und vorbei an Oberhausen zum Ziel Hennweiler (44 km).

Eine kleine Dämmerungsschleife führt nach dem Abendessen vom Wandermarktplatz an der Schule um Hennweiler und Hahnenbach herum. Ein Drehorgelspieler wird spielen und die Motocrosser werden sich präsentieren.
Wer dann noch fit ist, der kann die 24 km lange Nachtschleife mit einem Wanderführer geführt oder alleine angehen. Im dunklen Soonwald gibt es eine erste Stärkung, am Sportlerheim Woppenroth und am Gemeindehaus in Schneppenbach wird ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt.
Unterwegs wird es noch einige Überraschungen geben und mehrere Vereine aus der Region unterstützen uns bei der Verpflegung auf der Strecke und am Wandermarktplatz in Hennweiler.

Bereits im dritten Jahr der Veranstaltung wird die als Höchstgrenze einmal angepeilte Teilnehmerzahl von 444 Wanderer erreicht. Darunter sind viele, die sich zum wiederholten Male auf die Herausforderung einlassen und die mit ihrer Teilnahme und einer Spende von mindestens 1 € je Kilometer auch zu einer Spende von rund 30.000 € beitragen werden. Die Spendeneinnahmen kommen Kindern in großer Not zu Gute.

Wir hoffen, dass die Wanderer - auch nach der diesjährigen Auflage - der Region die Rückmeldung geben, dass die Veranstaltung gelungen war, die Landschaft und die Menschen an den Stationen an der Strecke und am Wandermarktplatz begeisterten und sich quasi bereits am Tag danach, die Meldeliste für 2016 schon füllt.

An dieser Stelle sei allen Teilnehmern „Danke“ gesagt für die Bereitschaft neben einem Startgeld auch mindestens 72 € (je Kilometer 1 €) zu spenden.

Auch „Danke“ an alle Helferinnen und Helfer, an alle Sponsoren, an alle Gemeinden, die uns in den Vorjahren und in diesem Jahr bei der Durchführung der Veranstaltung unterstützen und unterstützt haben.

Besonderen Dank geht an das Team von Human Help Network. Ewald Dietrich von der Human Help Network kam mit der Idee zur Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße. Er und sein Team tragen in hohem Maße zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Wer mehr wissen will: - www.24stunden-rlp.de

Wer mitwandern will:     - Vielleicht im nächsten Jahr?!

Wer mithelfen will:         - Spenden an die Kinderhilfsorganisationen sind herzlich
                                         willkommen und genau so die Unterstützung vor Ort.

 

 

Allgemeine Zeitung, 27.02.2015:

Presse AZ-27.02.15

 

Öffentlicher Anzeiger, 23.02.2015:

Presse RZ-23.02.15

 

Öffentlicher Anzeiger, 17.11.2014:

RZ - 17.11.2014
Hunsrück Naheland 

 

Allgemeine Zeitung, 15.11.2014:

Presse AZ 15.11.14

 

Benefizwanderung 24 Stunden von Rheinland - Pfalz vom 14. Juni auf 15. Juni 2014:

Bei einer Benefizwanderung 24 Stunden lang die eigenen Grenzen auszuloten, dabei den Hunsrück als traumhafte Wanderregion kennenzulernen und auf der 72 km langen Gesamtstrecke mindestens 1 Euro Spende pro Kilometer und Teilnehmer für Kinder in Not zu erwandern - das ist die Grundidee der 24 Stunden von Rheinland-Pfalz. Ausrichter des Wanderevents, das unterstützt von Sponsoren am 14. und 15. Juni 2014 zum zweiten Mal veranstaltet wird, ist der Förderverein Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße. 

An der ersten Veranstaltung im vergangenen Jahr nahmen 280 Wanderer teil. Angesichts des zu erwartenden Andrangs wird die Teilnehmerzahl 2014 schon jetzt auf insgesamt 350 Personen begrenzt. Die 24 Stunden Wanderung richtet sich an geübte Sportler wie an sportliche Laien, die Grenzerfahrungen in einer Gruppe Gleichgesinnter machen wollen und bereit sind, für einen guten Zweck über sich hinauszuwachsen.  

Start und Ziel ist wieder Hennweiler bei Kirn. Das Organisationsteam entwickelt aktuell drei neue, attraktive Schleifen und ein gutes, kurzweiliges Rahmenprogramm auf den Teilstrecken und auf dem Wandermarktplatz  - der in diesem Jahr mit einer durchgängigen Bewirtung aufwartet. Die beiden Frühstücksangebote, das Mittag- und Nachtessen werden an die Streckenführungen angepasst und für ausreichend Ruhe und Schlafräume sowie eine Wandermassage ist 2014 ebenfalls gesorgt.

Anmeldungen sind ab sofort und ausschließlich online unter www.24stunden-rlp.de möglich. Dort können sich Einzelpersonen, Gruppen und Firmenteams – von max. bis zu 4 Personen pro Online-Anmeldung – einen der begehrten Startplätze sichern.

Aus der Allgemeinen Zeitung vom 13.11.2013

13 11 05 - Scheckübergabe AZ

Presse 24 Stunden

Programm / Plakat zur Veranstaltung

 

Plakat 24 Stunden von Rheinland-Pfalz

Zum Download hier als pdf-Dokument: Plakat 24 Stunden von Rheinland-Pfalz [PDF: 9,6 MB]

 

Pressekonferenz am 7. November 2012

24 Stunden Rheinland-Pfalz

Auf einer Benefizwanderung 24 Stunden lang die eigenen Grenzen auszuloten, dabei den Hunsrück als traumhafte Wanderregion kennenzulernen und auf der 72 km langen Gesamtstrecke mindestens 1 Euro Spende pro Kilometer und Teilnehmer für Kinder in Not zu erwandern – das ist die Grundidee der 24 Stunden von Rheinland-Pfalz. Ausrichter des Wanderevents, das unterstützt von Sponsoren am 15. und 16. Juni 2013 erstmals veranstaltet wird, ist der Förderverein Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße. „Die 24 Stunden von Rheinland-Pfalz“ bilden im Sommer 2013 den Auftakt für weitere jährliche Spendenaktionen, bei denen hunderte Teilnehmer auf drei Wanderschleifen eine Gesamtstrecke von 72 Kilometern erkunden und quasi im Vorbeigehen die Schönheit des südlichen Hunsrück kennenlernen werden. Start- und Zielort ist der Wandermarktplatz in Hennweiler bei Kirn.
Einmal Rund um die Uhr auf Tour
Die 24-Stunden-Wanderung richtet sich an geübte Sportler wie an sportliche Laien, die Grenzerfahrungen in einer Gruppe Gleichgesinnter machen wollen und bereit sind, für den guten Zweck über sich hinauszuwachsen. Die 72 km lange Gesamtstrecke unterteilt sich in eine Tagesschleife, eine Dämmerungsschleife und eine Nachtschleife. Alle drei Routen führen mit leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad durch den südlichen Hunsrück und das Kirner Nahetal – eine der schönsten und interessantesten Wanderregionen von Rheinland-Pfalz. Auf ihrer Entdeckungstour passieren die Teilnehmer eine Reihe von Erlebnisstationen, die ihnen ganz nebenbei Land und Leute nahebringen.
Eigene Grenzen überwinden, um Kindern in Not zu helfen
Der Spendenerlös kommt engagierten Hilfsorganisationen aus Rheinland Pfalz zugute: der Soonwaldstiftung – Hilfe für Kinder in Not, die schwerstkranke junge Menschen in Deutschland unterstützt, und dem Human Help Network e.V., das körperlich und seelisch missbrauchten Kindern in Thailand hilft, die Opfer von organisiertem Menschenhandel wurden. Die Teilnehmer der Wandertour rund um die Uhr erklären sich bereit, für jeden Kilometer der 72 km langen Gesamtstrecke mindestens 1 Euro oder mehr zu spenden. Da die Sponsoren der Benefizwanderung nahezu alle Kosten der Veranstaltung übernehmen und nur eine geringe Startgebühr von 5 Euro erhoben wird, kommt der Spendenerlös ohne Abzüge dem guten Zweck zugute.
Was geht mit auf die Benefizwanderung?
Wer im Sommer 2013 an den Start geht, sollte gute Kondition, starken Willen und eine geeignete Wanderausrüstung einschließlich einer Stirn- oder Taschenlampe für die Nachtetappe mitbringen. Alles andere steuern die Organisatoren finanziell unterstützt von ihren Sponsoren bei: kostenlose Verpflegung und Getränke sowie das am Wandermarktplatz ausgehändigte Starterpaket. Es enthält u.a. ein „Road Book“ mit genauen Angaben zu Höhen- und Streckenprofilen, Verpflegungs- und Erlebnisstationen, den Haltestellen der Shuttlebusse und Tipps, wie es die Teilnehmer am besten über die gesamte Strecke schaffen. Damit alle wohlbehalten ans Ziel kommen, wird es für alle Fälle eine 24-Stunden-Service-Nummer geben.
Startplatz jetzt per Online-Anmeldung sichern.
Angesichts des zu erwartenden Andrangs ist die Teilnehmerzahl auf 250 Personen begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort und ausschließlich online unter www.24stunden-rlp.de möglich. Dort können sich Einzelpersonen, Gruppen und Firmenteams – von max. bis zu 4 Personen pro Online-Anmeldung – einen der begehrten Startplätze sichern. Wer nicht ganz so gut zu Fuß ist oder die Anmeldung verpasst hat, kann alternativ am Rahmenprogramm rund um den Wandermarktplatz teilnehmen. Das bunte Abendprogramm zur Benefizwanderung wird im Frühjahr 2013 präsentiert.


nach oben             drucken